Deutung           www charys de

Home ] Nach oben ] Schwarze Magie ] Erneuerung ] Zerstörung ] Drogen ] Schelmerei ] 12 ] Notizbuch ] Leitern ] Geld ] 13 ] [ Deutung ] Sei Gott ] Geheimnis ] Lockruf ] Forschung ] Bücher ] Zitate ] Windicus ] Blitz ] Wahrheit ] Glauben ] Präsenz ]

VERUM SINE MENDACIO, CERTUM ET VERISSIMUM:
QUOD EST SUPERIUS, EST SICUT QUOD EST INFERIUS,
ET QUOD EST INFERIUS, EST SICUT QUOD EST SUPERIUS,
AD PERPETRANDA MIRACULA REI UNIUS.

ET SICUT OMNES RES FUERUNT AB UNO, MEDIATIONE UNIUS,
SIC OMNES RES NATAE FUERUNT AB HAC UNA RE, ADAPTIONE.
PATER EIUS EST SOL, MATER EIUS LUNA.

PORTAVIT ILLUD VENTUS IN VENTRE SUO.
NUTRIX EIUS TERRA EST.
PATER OMNIS TELESMI TOTIUS MUNDI EST HIC.

VIS EIUS INTEGRA EST, SI VERSA FUERIT IN TERRAM.
SEPARABIS TERRAM AB IGNE, SUBTILE A SPISSO,
SUAVITER, CUM MAGNO INGENIO.

ASCENDIT A TERRA IN COELUM,
ITERUMQUE DESCENDIT IN TERRAM
ET RECIPIT VIM SUPERIORUM ET INFERIORUM.

SIC HABEBIS GLORIAM TOTIUS MUNDI.
IDEO FUGIET A TE OMNIS OBSCURITAS.
HIC EST TOTIUS FORTITUDINIS FORTITUDO FORTIS,
QUIA VINCET OMNEM REM SUBTILEM, OMNEMQUE SOLIDA PENETRABIT.

SIC MUNDUS CREATUS EST.
HINC ERUNT ADAPTIONES MIRABILES,
QUARUM MODUS EST HIC.

ITAQUE VOCATUS SUM HERMES TRISMEGISTOS,
HABENS TRES PARTES PHILOSOPHIAE TOTIUS MUNDI.
COMPLETUM EST QUOD DIXI DE OPERATIONE SOLIS.

...................................................................................................................

Links der lateinische Wortlaut der Smaragdtafel des Hermes Trismegistos, eines gnostischen Alchemisten. Ich befasse mich mit diesem Text etwas genauer,

- weil er clever zwischen Botschaft an die Menschenseele und Fertigungsanleitung für den "Stein der Weisen" pendelt

- weil es ein musikalischer Text ist

- weil ich bei der Lektüre der deutschen Übersetzung spontan in transmutatorische Stimmung geriet, also mich imstande fühlte,.den Text zu deuten :-)

Und hier noch eine klassische deutsche Übersetzung, sicher weit entfernt von den Originalworten, die meiner Überzeugung nach 13 Bilder kommentierten.  Klein habe ich meine "Transmutation" des Textes dahintergefügt.

1. Es ist wahr, ohne Lüge und wirklich - Der tote Bereich des Universums, alles rings um den Menschgeist, umgibt uns unbarmherzig und zufallsgesteuert.

2. Was oben ist, ist wie das, was unten ist, fähig, die Wunder des Einen auszuführen - Die Regeln innerhalb eines Atoms reflektieren de Regeln vom Bau des Universums, fähig, einen Kosmos aus Raum und Zeit zu errichten.

3. Und wie alle Dinge aus dem Einen gekommen sind, so werden auch alle Dinge aus diesem Einen durch Adoption geboren - Zwischen der Mathematik und dem Bau des Universums spannt sich eine Brücke. Das Universum hat keine andere Wahl, als ungefähr so zu existieren, wie es uns begegnet. Im Einzelnen ist alles zufallsdiktiert. Im Gesamten folgt es mathematischen Regeln, die auf unteilbaren Werten ohne Null, dem Goldenen Schnitt sowie Gleichungen des Kugelraums und des Pythagoreischen Dreiecks beruhen.

4. Die Sonne ist sein Vater, der Mond seine Mutter. Der Wind hat es in seinem Bauche getragen, die Erde ist seine Amme - Der Mensch trägt seinen Geist wie einen eigenen Planeten in sich. Der Geist eines Menschen exisitiert nur so lange und so viel, wie sein Körper ihn trägt. Bereitschaft zum Wandern, Forschen und Sammeln - kurzum: Die Neugier - ist der wichtigste Trieb des Geistes.

5. Dies ist der Vater aller Vollkommenheit in der Welt - Die Gesamtheit dessen, was wir um uns bestaunen und in uns spüren, erzeugt im Erfolgsfall menschengeschaffene Kunst, die das Bestaunte übersteigt und das Gespürte verstärkt.

6. Seine Stärke und Macht sind unbeschränkt, wenn sie in Erde verwandelt werden - Was wir Menschen erschaffen und schöpfen, bildet den Höhepunkt des Universums. Dies gilt im Guten wie im Bösen.

7. Du wirst die Erde vom Feuer, das Zarte vom Groben trennen, sanft und sorgfältig - Dem Einzelnen, der Familie, dem Stamm, der Menschheit geschieht da Gutes, wo mit einer Basis an Moral und einem stetig überprüften pragmatischen System das Toben der Welt und der menschlichen Triebe geregelt - nicht zu überwinden versucht - wird.

8. Es steigt von der Erde zum Himmel hinauf und steigt wieder herab auf die Erde, um die Macht der höheren und niederen Wesen zu empfangen. So wird dir der Ruhm der Welt gehören, und deshalb wird alle Dunkelheit von dir fliehen - Wer klarkommt mit der Welt, soll sich hineinwagen ins Ausloten seiner Triebe, seiner Ziele und seines Geistes. Wer es schafft, in sich Brücken zu festigen zwischen Trieb und Geist, steht auf dem hellsten Punkt seiner Selbst. Wer diesen Ort und seine Wege mitzuteilen schafft, erntet Ruhm.

9. Bei ihm ist die Kraft, die stärkste aller Kräfte. Denn es wird alle zarten Dinge überwinden und in jedes Grobe eindringen - Kampfkraft, Liebeswille und die Fähigkeit, sich auszudrücken tragen den Einzelnen in seine Mitwelt hinaus.

10. So wurde die Welt geschaffen - Der Einzelne erkennt sich für begrenzte Zeit in eine blinde Welt geworfen.

11. Aus diesem werden entstehen und hervorgehen wunderbare Anwendungen, zu denen die Mittel hier gegeben sind - Nutzen wir die Welt für unser Dasein.

12. Darum werde ich Hermes Trismegistos genannt, und ich bin der Besitzer der drei Teile der Philosophie der Welt - Ich, Charys selbst, bin das einzige Goldene innerhalb meiner Philosophie. Meine Mitmenschen sind das Silber, und die Materie ist meine Bronze.

13. Und was ich über das Wirken der Sonne gesagt habe, hat sich erfüllt - In mir strahlt derzeit mein Geist, sitzt auf einem derzeit gesunden Körper, lebt in einer halbwegs stabilen Umwelt, und macht mich zufrieden.